1. Startseite
  2. Magazine
  3. Gut zu wissen
  4. Was für ein Typ Gast bist Du?

Was für ein Typ Gast bist Du?

Geschrieben von
contributor
, Am 17/01/2017

Essen gehen gehört wohl zu den schönsten Freizeitaktivitäten überhaupt. Wenn da nur nicht die anderen Gäste wären… Ob sie nun mit dem Posten von Fotos auf sozialen Netzwerken beschäftigt sind, Dir geschickt Deine Pommes vom Teller klauen, oder ihr fein gewürztes Mahl in Ketchup ertränken: es gibt doch immer jemanden am Tisch, dessen Verhalten man durchaus als fragwürdig bezeichnen könnte. Wir haben uns mal in Restaurants umgeschaut und acht Gäste-Typen getroffen.

Der (Un)Soziale
Der soziale Netzwerker widmet die Zeit am Tisch stets seinem liebsten Begleiter – dem Smartphone, während Du unauffällig Deine Spaghetti in Deinen Mund manövrierst und genießt. Ob er nun zwanzig Schnappschüsse seines von allen Seiten festgehaltenen Steaks postet, oder gerade bei Four Square „eincheckt“: der Netzwerker findet immer einen Grund, um mehr mit seinem Handy, als mit seinen Freunden aus Fleisch und Blut beschäftigt zu sein.

 

Der Abenteuerlustige
Dieser Typ Gast ist sowohl im richtigen Leben, als auch im Restaurant ständig auf der Suche nach Abenteuern und dem ultimativen Kick. Ob nun das extrascharfe Chili oder das exotische Fleisch („Nimmt jemand auch das Zebra-Steak?“) – je ausgefallener, desto besser! Schön, wenn er dann wieder eine Sache von seiner „1000 Dinge, die man in seinem Leben gegessen haben muss“ abhaken kann.

 

Der Neider
Ja, ja – die Kirschen aus Nachbars Garten schmecken immer süßer als die eigenen… So zumindest scheint der „Neider“ es beim Restaurantbesuch zu sehen. Wofür sich solche Gäste auch entscheiden (meist ist es ein freudloser, figurschonender Salat!) – immer bereuen sie ihre Entscheidung gleich nach der Bestellung. Statt sich auf ihren Teller zu konzentrieren, verbringen sie die ganze Zeit damit, neidisch auf Deinen Braten zu starren und ihn mit ihren Blicken förmlich aufzuessen. Nervig!

 

Der Ertränker
Bei dieser Spezies fragt man sich unweigerlich, warum der Ertränker sein hart erarbeitetes Geld eigentlich in Restaurants ausgibt. Nach seiner „Behandlung“ schmeckt auch das raffinierteste Essen nur noch nach einem: dem überzuckerten, mit Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern hergestellten Ketchup, in dem es ertränkt wurde. Ähäm.. Guten Appetit!

 

Der Staubsauger
Kaum dass der Kellner Euch das Essen gebracht hat und es dampfend auf dem Tisch steht, schon ist der Teller vom Typ „Staubsauger“ auch wieder leer. Die Geschwindigkeit, mit der dieser ausgehungert Scheinende das Essen verschlingt, ist rekordverdächtig und mit normalen Augen kaum zu beobachten! Hut ab!

 

Die Elster
Obwohl sich auf dem Teller dieses Typus bergeweise leckeres Essen befindet, kann er seine Finger nicht von Deinem Teller lassen. Kaum hast Du Dich umgedreht, schwupp – ist wieder eine große Gabel von Deinem Lieblingsessen in den Mund der diebischen Elster verschwunden. Aufpassen! lautet hier die Devise, sonst musst Du hungrig nach Hause gehen.

 

Der Nörgler
Dieser Typ Gast ist besonders anstrengend, weil er – egal wo, wann oder warum – immer etwas zu meckern hat. Ob die Kellnerin einen ignoriert, der Laden viel zu laut, das Essen zu kalt, die Getränke zu warm oder die Rechnung zu hoch ist: ihm kann man es eigentlich gar nicht wirklich recht machen. Und so verhagelt er oftmals auch den anderen den Abend. Ein bisschen mehr Zurückhaltung und Genügsamkeit, bitte!

 

Der Unentschlossene
Wahrscheinlich wird sich Dein Dinner mit diesem Gast in die Länge ziehen. Das größte Problem von ihm ist nämlich seine Unentschlossenheit. Die Qual der Wahl auf der Speisekarte überfordert ihn, sodass er den Service oftmals mit der Bitte „Ich brauche noch fünf Minuten“ hinhält, und in der Zwischenzeit die Nachbartische und deren Essen observiert. Wahrscheinlich hat er sich noch immer nicht entschieden, während alle anderen beim mit dem Gedanken schon beim Dessert sind. Knurrende Mägen sind da garantiert!

 

Hast Du auch Deine Macken oder findest Du Dich in keinem der Gäste-Typen wieder?

 

Dieser Beitrag könnte Ecuh auch interessieren:

Mit dem Service darf man auch reden!

Im falschen Restaurant...

 

Fotos in diesem Artikel (c) Bookatable und Fotolia.

Email