1. Startseite
  2. Magazine
  3. Restaurant-Tipps
  4. Authentisch chinesische Küche in Hamburg

Authentisch chinesische Küche in Hamburg

Geschrieben von
contributor
, Am
17/01/2017

In Hamburg gibt es zahlreiche Restaurants, die mit leckerem chinesischen Essen und ihren Spezialitäten aus China locken und uns durch eine authentische Atmosphäre das Gefühl geben, gerade selbst im fernen Osten zu sein: Traditionelle Einrichtung, Religion, Gastfreundschaft und natürlich die besondere Küche. 

Um den bekannten Klischees über die Esskultur der Chinesen auf den Grund zu gehen, haben wir für Euch eines dieser chinesischen Restaurants in Hamburg aufgesucht – das Suzywong in Rotherbaum.

Die ersten Eindrücke lassen sich schnell sammeln: Chinesische Schriftzeichen, Rote Lampions, Stäbchen und Untersetzer aus Bambus. Außerdem fühlen wir uns durch die nette und zuvorkommende Bedienung sofort willkommen. Schließlich gilt es als „typisch chinesisch“, Gäste als Zeichen der Gastfreundschaft im Übermaß zu bewirten. 

Die Speisekarte überwältigt mit einer großen Auswahl und bietet neben klassischen chinesischen und europäisch angehauchten Gerichten auch Speisen nach traditioneller Shanghai-Art. Die Vorspeise beginnt für uns mit einer hausgemachten Frühlingsrolle gefüllt mit knuspriger Ente.

Es folgen zarte Ochsenzungen in Reiswein, Knuspriger Quallensalat mit feinen Selleriestreifen und eine würzige Ente mit Ingwer und geräucherten Mandarinenschalen, die für unseren Gaumen schon etwas exotischer daherkommen.

Wir starten hier mit der vermeintlich geschmacksbekannten Ente, die uns mit einem stark rauchigen Geschmack und unbekannten fernöstlichen Gewürzen überrascht.

Die zuvorkommende Kellnerin schien bei der Bestellung doch sehr glücklich, dass jemand die Ochsenzunge ausprobieren möchte, doch neben dem Namen ist es auch der Anblick der uns noch einmal kurz über die Richtigkeit dieser Entscheidung zweifeln lässt. Die fettige Zunge stellt sich aber als sehr zart heraus, auch wenn der Geschmack erst einmal neu ist.

Das nächste Geschmacksexperiment für uns ist der Quallensalat. Der hohe Wasser-Bestandteil der Quallen lässt hier auf den Geschmack schließen. Doch definitiv ungewohnt für den europäischen Gaumen ist die Konsistenz dieser traditionellen chinesischen Speise: knusprig und zugleich weich.

Als kleine Aufmerksamkeit des Hause erhalten wir noch zwei zusätzliche Vorspeisen, bevor es zum Hauptgang übergehen soll:  Würziger Kaofu, der an Tofu-Geschmack erinnert und einen Gurkensalat, der einen deutlich intensiveren Geschmack, als in Europa übliche Gurken, hat.

Die Wahl der Hauptspeise ist auf Grund des großen Angebots schwer und wir fragen die Bedienung um Rat. Die Entscheidung fällt auf zwei Spezialitäten des Hauses, die in China und in den chinesischen Restaurants auf der ganzen Welt oft und gerne gegessen werden.   

Geröstete Ente mit Brokkoli, pikant und Garnelen YuXiang-Art, beides serviert in einer heißen Gusseisenpfanne.

Mit diesen Gerichten kann auf jeden Fall nichts falsch gemacht werden, da sie neben Ente und Garnelen viel Gemüse und eine leckere Soße bieten. 

Nach diesem sehr deftigen und leckeren Hauptgang gibt es zum Abschluss noch ein Dessert. Die überbackene Banane wird mit reichlich Honig serviert und verwöhnt uns noch mal mit einem köstlich süßen Geschmack. 

Auch in China werden unter anderem gerne süße Speisen zum Nachtisch serviert. 

Schlussendlich schaffen es die chinesischen Restaurants in Hamburg eine gute Mischung aus außergewöhnlichen Spezialitäten des Landes und für uns gewohnten Speisen anzubieten. Es ist für jeden etwas dabei, egal ob ausgefallen oder klassisch. So können wir nur empfehlen beim chinesischen Essen alles einmal auszuprobieren und sich auf die traditionelle Küche einzulassen. Ihr werdet mit Sicherheit positiv überrascht sein!

Email