1. Startseite
  2. Magazine
  3. Restaurant-Tipps
  4. Die 10 besten Burger-Restaurants in Berlin

Die 10 besten Burger-Restaurants in Berlin

Geschrieben von
contributor
, Am
17/01/2017

Die Zahl der Restaurants mit eigenen Burger-Kreationen nimmt beständig zu. Besonders viele Burger-Restaurants gibt es in Berlin. Im folgenden Artikel wollen wir einige unterschiedliche Berliner Lokale vorstellen, die eines eint: Ihre Burger sollte man probiert haben.

1. The Bird - Prenzlauer Berg

Im The Bird bekommt man klassische US-Amerikanische Küche serviert. Neben Steak, Mais und French Fries gehören hier Burger zum Standardrepertoire. Besonderes angenehm wirkt sich dabei aus, dass im The Bird alles frisch zubereitet wird. Zutaten aus der Dose sind hier verpönt. Wer auch bei Hamburgern Wert darauf legt, frisches Gemüse und Fleisch zwischen den Brötchen liegen zu haben, ist hier genau richtig. Die ganze Woche über kann man hier von 18:00 bis 23:00 Uhr einen Burger im US-Roadhouse Ambiente zu sich nehmen, am Wochenende sogar schon ab 12:00 Uhr.

2. White Trash Fast Food - Prenzlauer Berg

Im White Trash Fast Food wendet man sich einem ganz speziellen Ausschnitt der US-Amerikanischen Kultur zu. Burger dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Das Ambiente erinnert an einen typischen Trailerpark. Regelmäßig finden hier Rock-N-Roll und Country-Konzerte statt und ein Tattoo-Studio ist ebenfalls Teil des Ladens. Auf frische Zutaten für die Burger wird auch hier Wert gelegt. Auf der Homepage kann man sich über die regelmäßig stattfindenden Events im White Trash Fast Food informieren.

3. Uncle Sam's Burger - Zehlendorf

Wer in Berlin auf der Suche nach einem Restaurant ist, das sich gänzlich auf Burger spezialisiert hat, ist bei Uncle Sam’s genau richtig. Hier gibt es über 100 verschiedene Burger. Naturgemäß finden sich unter einer so großen Zahl auch jede Menge Kuriositäten. Besonders schmackhaft ist die hauseigene Burgersauce. Glücklicherweise leben in Berlin auch genug amerikanische Staatsbürger. So findet man hier immer wieder Mitarbeiter, die dafür sorgen, dass ein Großteil der Belegschaft im Uncle Sam’s aus waschechten Amerikanern besteht. Geöffnet ist an jedem Tag der Woche zwischen 10:00 und 23:00 Uhr, sonntags eine Stunde kürzer.

4. Staatsburger - Kreuzberg

Politisch korrekte Burger für jeden Geschmack und jede Herkunft gibt es laut Eigenaussage im Staatsburger in Kreuzberg. „Staats-Präsident“ Erkan Aygün und seine Mitbürger bieten hier zu fairen Preisen eine Auswahl an großzügig dimensionierten Burgern an. Die Burger tragen Namen wie „der Italiener“, „der Franzose“ oder „der Deutsche“. Natürlich wird jede Variante  mit landestypischen Zutaten belegt. Eine Besonderheit ist „der Kubaner“, auch Krokoburger genannt. Dieser ist zwar etwas teurer als die anderen Burger, dafür aber mit Krokodilfilet belegt. Wer zwischen Mittag und Mitternacht in der Nähe des Görlitzer Bahnhofs ist, kann hier gut essen.

5. Room 77 - Kreuzberg

Ähnlich wie im White Trash Fast Food hat man sich im Room77 einem speziellen Ausschnitt der amerikanischen Kultur verschrieben. Hier trifft man auf texanisches Lebensgefühl. Kein Wunder, denn einer der Mitbegründer ist ein ehemaliger texanischer Farmerjunge. Natürlich macht sich die texanische Prägung auch auf der Speisekarte bemerkbar. Neben Burgern finden sich darauf auch Burritos, Quesadillas und Nachos. Die Küche schließt hier um 23:00, aber die Party geht dann erst richtig los. Bei Jazz- und Swingmusik ist der Laden bis tief in die Nacht hinein gut gefüllt. Eine gute Kombination: Erst einen authentisch guten Burger speisen und anschließend texanische Jazzclub-Atmosphäre genießen.

6. Burgermeister - Kreuzberg

Beim Burgermeister handelt es sich um einen weiteren Kreuzberger Burgerladen und einen typischen Berliner Schnellimbiss. Die Öffnungszeiten sprechen für sich. Zwischen elf Uhr Mittag und zwei Uhr Nacht (am Wochenende sogar bis vier Uhr) kann man hier für günstiges Geld leckere Burger verspeisen. Ob als spätes Frühstück, Mittagessen, Partygrundlage oder Nachtimbiss, hier bekommt man zu fast jeder Tageszeit seinen Hackfleischimbiss.

7. Charly Cheese - Prenzlauer Berg

Dass Burger auch gesund sein können wird hier bewiesen: Neben typischen amerikanischen Standardgerichten gibt es hier im Charly Cheese zu jedem Gericht auch eine Ökovariante. Tofu-Dinkel-Burger oder Pizzen mit Biogemüse finden hier im Prenzlauer Berg ebenso großen Anklang wie der klassische Cheeseburger. Das vielseitige Angebot versucht man mit hochwertigen Zutaten zur kombinieren. Für Berliner Verhältnisse werden dann auch leicht erhöhte Preise fällig. Solange man kein absoluter Sparfuchs ist, lohnt sich ein Besuch hier aber in jedem Fall.

8. Frittiersalon - Friedrichshain

Eine große Auswahl an vegetarischen Burgern zählt zu den Markenzeichen des Frittiersalons. Neben einer Vielzahl an Burgern wird hier allerdings kaum amerikanisches Essen angeboten. Stattdessen gibt es einen Querschnitt durch alle Varianten der Berliner Schnellküche. Mit dabei sind unter anderem Curry- und Bratwurst. Auch hier ist von jedem Gericht die vegetarische Variante erhältlich. Die Küche des selbsternannten Bio-Restaurants hat jeden Tag zwischen 17 und 24 geöffnet, am Wochenende schon ab 13:00.

9. Takil Köfte Burger  - Kreuzberg

Ein rein amerikanisches Essen ist der Burger schon lange nicht mehr. Und angesichts der großen Anzahl türkischstämmiger Menschen in Berlin verwundert es kaum, dass man hier mittlerweile auch die türkische Variante des Burgers bekommt. Statt klassischem Burger-Fleisch wird hier einfach Köfte in ein Burgerbrot gelegt. Eine interessante Abwechslung ist das auf jeden Fall. Einen Köft-Burger von Takil kann man sich übrigens bei Bedarf nachhause liefern lassen. Aber auch im Restaurant selbst lässt es sich bestens speisen. Und das bis in die frühen Morgenstunden hinein.

10. Tartane - Berlin Mitte

Den Beweis, dass man Burger chic präsentieren kann, findet man im Tartane. Natürlich macht sich dies auch an den Preisen bemerkbar, aber das Konzept ist dennoch reizvoll. Vor allem, wenn man sich vor Augen führt, dass auf der Speisekarte neben Burgern Gerichte wie Argentinisches Entrecôte mit Selleriepurree und Madeirajus stehen. Wer einen Burger auch mal in noblem Bar-Ambiente genießen möchte, kann dies im Tartane ganz in der Nähe des Oranienburger Tores zwischen 18:00 und 2:00 täglich tun. Neben den üblichen Burgern auf der Karte gibt es hier stets einen neuen Burger des Tages.

Email