1. Startseite
  2. Magazine
  3. Restaurant-Tipps
  4. Die Top 10 Restaurants in Wien – 1. Bezirk

Die Top 10 Restaurants in Wien – 1. Bezirk

Geschrieben von
Nives von Nives kocht
, Am
27/07/2017

Im Zentrum von Wien liegen nicht nur Shoppingadressen, der Volksgarten und berühmte Sehenswürdigkeiten. Auch in puncto Kulinarik hat der noble 1. Bezirk so einiges zu bieten. Neben Lokalen mit exquisiter Haubenküche finden sich hier Restaurants, die Bodenständiges oder Exotisches bieten.

Wir stellen Euch 10 gute Restaurants in Wiens 1. Bezirk genauer vor:

CHUCHÚ

Im Chuchú Restaurant in der Wiener Innenstadt werden feinste lateinamerikanische Gerichte serviert. Karibische Speisen mit einem Hauch an asiatischem Flair versprechen ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Das Angebot reicht vom 20-jährigen Rind aus dem Baskenland über Pulpo Ceviche bis hin zu hausgemachten Empanadas – da schlägt das Herz von Karibik-Fans höher! Verdauen lassen sich die Köstlichkeiten dann bei einem originellen Cocktail, ebenfalls mit lateinamerikanischem Twist. JETZT RESERVIEREN  

Shiki Wien

Traditionelle japanische Küche trifft im Shiki Wien auf moderne Kochkunst. Gäste dürfen sich auf Fleisch- und Fisch-Kreationen sowie eine erstklassige Auswahl an veganen Gerichten freuen. Während Eilige zu Mittag gerne eine Bentobox bestellen, lässt sich der Abend umso ausgedehnter beim 5-Gänge-Menü im Fine-Dining-Bereich genießen. Die dazugehörige Bar punktet durch eine exquisite Auswahl an österreichischen und französischen Weinen und japanisch-inspirierten Cocktails. So ist das Shiki Gourmet-Restaurant, Brasserie und Bar in einem – wobei das Ambiente angenehm unverkrampft ist. JETZT RESERVIEREN  

KITCH Grill & Bar

Der Name KITCH Grill & Bar lässt nur ansatzweise erahnen, was Grillfans in diesem Restaurant im 1. Bezirk erwartet. Die über 12 verschiedenen Steakvariationen werden entweder am klassischen Kohlegrill oder aber am 800 Grad heißen High-End-Grill vom Zwei-Sterne-Koch Juan Amador und Team zur Perfektion gegrillt. Dabei bleibt einem als Gast die Qual der Wahl zwischen dem österreichischen Biorind, dem japanischen Kobe-Beef oder dem seltenen Tristan Lobster für Fischliebhaber. Die urbane Atmosphäre der Location unterstreicht die moderne Küche und wirkt dabei gleichzeitig sehr edel. JETZT RESERVIEREN  

Chestnut

Eine Speisekarte, inspiriert von Nüssen wie der Esskastanie, erwartet Euch im Chestnut. In dem Restaurant mit Bar sind die Gerichte genauso kreativ und ausgefallen wie die Cocktails, die bereits im Falstaff Bars & Spirits Guide gelistet wurden.  In urig-lässigem Ambiente genießen Feinschmecker beispielsweise Kastanienravioli bei einem Glas „Nut & Berry“. Aber auch Fleisch- und Fischliebhaber kommen auf ihre Kosten und dürfen sich von kreativen Beilagen wie Oliven-Erdäpfeln, Zitronen-Confit oder Bloody-Mary-Sorbet überraschen lassen. JETZT RESERVIEREN  

Mercado

Ein Traum für Liebhaber lateinamerikanischer Küche ist das Mercado im 1. Bezirk. Hier werden saisonale Produkte mit exotischen Aromen versehen. Auf den Tisch kommen Kreationen im Stil Süd- und Zentralamerikas. Besonders lecker: alles was direkt vom Lavasteingrill serviert wird. Echte Genießer bestellen gleich 3- oder 5-Gänge-Menü. Dazu gibt’s beliebte, kubanische Cocktails wie Mojito oder Daiquiri oder auch unbekanntere Mischungen aus Peru, Mexiko oder Chile. Raucher finden Ihren Platz in der gemütlichen Zigarrenlounge. JETZT RESERVIEREN  

Go Gourmet

Das Go Gourmet serviert moderne, asiatische Fusion Kitchen mit biologischen Zutaten und ohne Glutamat. Dabei verwöhnen leckere Fleisch- und Fischgerichte aus Fernost die Geschmacksknospen genauso wie außergewöhnliche Sushi-Kreationen, zum Beispiel die Frufru Roll mit Kiwi und Orange. Viele Speisen werden im Tontopf gegart und die Soßen immer mit frischen Kräutern zubereitet. Auch Vegetarier erfreuen sich im Go Gourmet an einem umfangreichen Angebot. JETZT RESERVIEREN  

Bloom

Als Restaurant mit Café-, Bistro- und Bar-Betrieb begrüßt das Bloom seine Gäste mit Hausmannskost auf allerhöchstem Niveau. Zu Klassikern wie Kalbsbutterschnitzel oder Maishendlbrust trinkt man hier ein feines Achterl aus Wien. Der Apfelstrudel danach wird mit einer dazugehörigen Kaffeespezialität aus Barista-Hand serviert. Oder aber Ihr schlürft einen der begehrten Cocktails auf der Dachterrasse mit Blick über die ganze Stadt. JETZT RESERVIEREN  

Specht

Das Specht im 1. Wiener Bezirk vereint mediterrane Küche und regionale Hausmannskost mit orientalischen Einflüssen. Im typischen Wiener Gasthausambiente genießt man Fleischspezialitäten in Bio-Qualität sowie ausgefallene Fisch-Kreationen und vegetarische Gerichte. Als Dessert kann man zwischen Sachertorte, Marillen-Palatschinken und Kaiserschmarrn wählen. Das Wiener Gasthaus vereint modernes Ambiente und historisches Flair. JETZT RESERVIEREN  

ef16

Im ef16 wird mit Liebe zum Detail gekocht. Küchenchef Christoph Lamprecht verwendet am liebsten regionale und saisonale Produkte von Lieferanten und Bauern aus der näheren Umgebung. Seine Kreationen sind ausgefallenen und dabei gleichzeitig bodenständig, zum Beispiel die Burrata auf Rote-Rüben-Carpaccio und Basilikum-Limettensoße oder die hausgemachten Erdäpfelgnocchi mit feinem Kalbsragout und frischem Trüffel. Im historischen Mandalahof gelegen, gehören die Räumlichkeiten des ef16 zu den schönsten der Wiener Altstadt. JETZT RESERVIEREN  

Lugeck

Die Brüder Figlmüller haben mit dem Lugeck ein Konzept entwickelt, dass die einstige Wiener Wirtshauskultur wiederbeleben soll. Im traditionsreichen Regensburger Hof wird alt-Wiener Hausmannskost neu interpretiert. Auf Bänken aus massivem Buchenholz werden Tafelspitz und Wirtshausburger serviert und die klassiche Gemütlichkeit der österreichischen Küche zelebriert. Dazu serviert man gerne eins der vielen Craft-Biere, das in kleinen Brauereien bebraut wird. JETZT RESERVIEREN  

Text: Nives von Nives kocht Bilder: von den Restaurants

Email