1. Startseite
  2. Magazine
  3. Restaurant-Tipps
  4. Frühstücken in Hamburg: Tipps für Brunch & Co.

Frühstücken in Hamburg: Tipps für Brunch & Co.

Geschrieben von
webmaster
, Am
18/01/2017

Heute haben wir zehn tolle Restaurants zum Brunchen und Frühstücken in Hamburg für Euch, die quer über die Stadt verteilt liegen und Geheimtipp-Charakter haben. Denn schon in den frühen Morgenstunden hat die Hansestadt kulinarisch einiges zu bieten.

Text: Nives von Nives kocht
Fotos: Teaser oben: Bookatable by Michelin, alle anderen von den Restaurants

Café Reinhardt

Bereits seit mehreren Generationen wird die Bäckerei und Konditorei im Alstertal von der Familie Reinhardt geführt. An 365 Tagen im Jahr wird im Cafe Reinhardt frisch gebacken, das Frühstück gibt‘s den ganzen Tag über. Neben ofenfrischen Brötchen werden unter anderem auch hausgemachte Marmeladen, Bio-Eier von glücklichen Hühnern und frisch gepresste Säfte serviert. Der Kaffee stammt von der Privatrösterei Seeberger, auf Wunsch auch mit laktosefreier oder Sojamilch.

Jetzt reservieren

 

Markt Koenig

Direkt in der Rindermarkthalle befindet sich das Bistro “Markt König“, dessen Besuch sich toll mit einem ausgedehnten Einkaufsmarathon verbinden lässt. Hier gibt’s nicht nur lecker Essen, sondern auch eine hervorragende Auswahl an Weinen und Cocktails. Wochentags lässt es sich bis 12.00 Uhr, am Wochenende bis 14.00 Uhr frühstücken. Neben Klassikern wie einem französischen oder einem Käsefrühstück gibt es auch “vitale”, “Holsteiner” oder “Hamburger”-Variationen. Wer zu spät dran sein sollte, wird nicht enttäuscht und weicht einfach auf Steak oder Burger aus.

Jetzt reservieren

 

Zuckermonarchie

Gleich hinter der Reeperbahn wartet dieses kleine Café auf Besucher, das genauso zuckersüß eingerichtet ist, wie es seine Köstlichkeiten anbietet. Mit viel Liebe dekoriert, findet man in der Zuckermonarchie alles in Rosa, Gold oder Roségold gehalten, gerne auch mit ein paar frischen Blumen dekoriert. Neben dem sehr reichhaltigen und besonderen Angebot an selbstgebackenen Süßspeisen ist vor allem das Frühstück „Katharina die Große“ am Wochenende zu empfehlen. Für 25 Euro bekommen zwei Personen ein üppiges Frühstück auf der Etagére serviert. Eine Reservierung ist schon drei Wochen im Voraus zu empfehlen.

Jetzt reservieren

 

Cafe Rossio

Das kleine portugiesische Restaurant „Cafe Rossio“ in Eilbek ist vor allem für seine gut besuchten Tapas-Abende bekannt. Doch auch Frühstücksliebhaber kommen hier, etwas unkonventionell, auf ihre Kosten. Neben der reichhaltigen Mittags- und Abendkarte lädt die Snackkarte mit ausgefallenen Variationen von belegten Brötchen und Croissants dazu ein, entspannt in den Tag zu starten. Dazu passt ein authentischer “Galao” (portugiesischer Milchkaffee). Die Gäste schätzen vor allem das angenehme, gemütliche Ambiente und den zuvorkommenden, persönlichen Service des portugiesischen Besitzers und seiner deutschen Frau, die das Café-Restaurant mit Herzblut betreiben.

Jetzt reservieren

 

Jools

Das Jools in Ottensen präsentiert sich mit viel Liebe zum Detail. Dienstags bis samstags gibt es bis 13.00 Uhr ein À-la-carte-Frühstück, am Sonntag steht bis 15.00 Uhr ein üppiges Brunch-Buffet bereit. Zum fairen Preis von 16,90 Euro genießt man nach Herzenslust verschiedene frische Aufschnitte, hausgemachte Fruchtaufstriche, kalte und warme Getränke sowie Lachs, Eiergerichte und allerhand Selbstgebackenes wie Waffeln und Franzbrötchen. Abgerundet wird das Angebot durch jeweils wechselnde Mittagsgerichte wie zum Beispiel Burger, Schweinebraten oder Schupfnudeln.

Jetzt reservieren

 

Mélange

In der Hamburger Innenstadt lädt das Café Mélange täglich bis mittags zum ausgedehnten Frühstück ein. Das Angebot reicht von französischen, italienischen und vegetarischen Frühstücksplatten bis hin zu deftigen Eiergerichten oder Roastbeef. Das Frühstück für Zwei (für 29,50 Euro) kommt neben allen möglichen süßen und herzhaften Köstlichkeiten mit Heißgetränken und zwei Gläsern Prosecco. Das Highlight dieses Cafés in der Hamburger Innenstadt ist der wunderschöne Ausblick auf die Alster, den man von der Terrasse aus im oberen Stockwerk genießen kann.

Jetzt reservieren

 

Pantarin

In Barmbek, direkt an der “Fuhle”, der Fuhlsbüttler Straße, haben sich Herr und Frau Tarin den Traum eines eigenen Marktcafés erfüllt. Dass die beiden Gastgeber besonders großen Wert auf Qualität legen, merkt man im Pantarin schon bei der Zubereitung des Kaffees sowie der Auswahl der Blechkuchen und Sahneschnitten aus dem Alten Land. Die Frühstücksauswahl inklusive Bio-Eiergerichten stillt den großen oder den kleinen Hunger. Auch die hausgemachten Quarkspeisen oder verschieden belegten Panini, unter anderem in einer „Club-Variante“ mit Bacon und Spiegelei, werden gern zum Frühstück gegessen. 

 

Herr Max

Mitten in der Schanze befindet sich die hippe Konditorei & Patisserie Herr Max. Im dem ehemaligen Milchladen findet man neben ausgefallenen Kuchenvariationen auch eins der besten Frühstücksangebote des Hamburger Szeneviertels. Frei nach dem Motto “Zum Naschen bist du auf der Welt” werden hier liebevoll selbst gebackene Kuchen, Torten, Kekse und Petit Fours serviert. Gerade zum Wochenende kann es hier sehr schnell sehr voll werden.

 

Saltkrokan

Das schwedische Café Saltkrokan in Altona punktet mit einem gelungenen Konzept aus charmantem skandinavischem Interieur und gemütlicher Atmosphäre. Die Frühstückskombos stehen liebevoll auf einer großen Schultafel geschrieben und nach Astrid Lindgrens Roman “Ferien auf Saltkrokan” benannt. So kommt “Tjorven” mit Marmelade und Quark, “Bootsmann” mit Wurst und Käse und “Melcher” mit Räucherlachs, Matjes und Kaviar. Abgesehen von schwedischen Klassikern gibt es auch vegane, laktose- oder glutenfreie Alternativen. Vor allem die Auswahl an frischen Kuchen und Tartes kann sich sehen lassen.

 

Pauline

Wer in St. Pauli richtig gut frühstücken will geht zu Pauline. Dort treffen Hungrige auf Frühstücksangebote namens “Gute Laune”, “Alles Käse” oder “Kurzer Urlaub”. Auch Veganer, Eier-Liebhaber und Vitamin-Junkies kommen auf ihre Kosten und freuen sich über das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Frühstück gibt’s montags bis freitags bis 13.00 Uhr und samstags bis 15.00 Uhr. An den Sonntagen wird bis 15.00 Uhr ein großes Brunch-Buffet direkt in der Küche präsentiert.

Und wo geht Ihr gerne hin zum Frühstück oder Brunch in Hamburg?

Email