1. Startseite
  2. Magazine
  3. Restaurant-Tipps
  4. Gesichtet: Promi-Restaurants in Hamburg

Gesichtet: Promi-Restaurants in Hamburg

Geschrieben von
Bookatable by Michelin
, Am
19/04/2017

Hamburg ist nicht nur das Tor zur Welt, sondern auch Heimat und Besuchermagnet für viele Stars und Sternchen. Wen wundert’s also, dass man in Hamburgs gefragtesten Restaurants immer wieder auch deutsche sowie internationale Promis trifft. Hier sind 10 Promi-Locations, in denen sich ein genauerer Blick auf den Nachbartisch lohnen könnte. Für alle, die gerne mal beim Dinner ein bisschen "People Watching" betreiben.

Text: Nives von Nives kocht
Bilder: von den Restaurants

Jacobs Restaurant

Zu Hamburgs traditionsreichsten Luxus-Adressen gehört das Louis C. Jacob. Das 5-Sterne-Hotel befindet sich mitten im Villenviertel Blankenese. Hier werden Gäste unter anderem im Jacobs Restaurant bewirtet, das der Guide MICHELIN mit 2 Sternen ausgezeichnet hat. Auf der dazugehörigen Gourmet-Terrasse wartet zudem ein einzigartiges Elb-Panorama, drinnen der Anblick von luxuriösem Interieur. Trotzdem lässt es sich hier ganz im hanseatischen Stil gelassen und unverkrampft genießen. Das wissen auch die Promis zu schätzen. So gehört das „Jacobs Restaurant“ zum Beispiel zu den Lieblingsadressen von Jenny Elvers oder Robert Redford, der dort sogar geheiratet hat. Ebenso zum Louis C. Jacob gehört übrigens die urige Weinwirtschaft „Kleines Jacob“ gegenüber.

JETZT RESERVIEREN
 

 

The Table by Kevin Fehling

Eine von Hamburgs gefragtesten Gourmet-Locations ist derzeit das „The Table by Kevin“ Fehling. Im einzigen 3-Sterne-Restaurant der Hansestadt wird man mit einem 14-gängigen Dinner verwöhnt. Auf Wunsch gibt es auch die passende Weinbegleitung dazu. An dem lang geschwungenen namensgebenden Tisch in der Gastraum-Mitte finden bis zu 20 Gäste Platz und können Kevin Fehling und sein Team in der offenen Schauküche beobachten. Hier werden außergewöhnliche Speisen zubereitet, die ein echtes Geschmackserlebnis versprechen. Ein Abend im The Table will allerdings im Voraus geplant sein: Durchschnittlich wartet man derzeit drei Monate auf einen begehrten Platz. Da wird auch für internationale Celebrities keine Ausnahme gemacht – so musste sogar schon mal eine Spontan-Anfrage von Tina Turner abgewiesen werden.

JETZT RESERVIEREN
 

 

Die Bank

Die Bank gehört seit jeher zu einem der begehrtesten Treffpunkte in der Hamburger City. Die internationale Küche, die angenehm ruhige Atmosphäre und die ausgezeichnete Lage an den Hohen Bleichen erfreuen sich nicht nur bei Hamburger Geschäftsleuten großer Beliebtheit. Vielen bekannte Persönlichkeiten der Stadt zählen die Sterne-Brasserie zu ihren liebsten Anlaufstellen. Und auch die Team-Mitglieder des Restaurants selbst sind nicht ganz unbekannt: betrieben wird Die Bank von Dirk von Haeften, dem Neffen des Kultmodels Veruschka von Lehndorff. Beteiligt ist neben dem Bänker Markus Freiherr von Jenisch auch Uwe Schröder, der Chef von Tom Tailor.

JETZT RESERVIEREN
 

 

Nikkei Nine

Das Nikkei Nine ist eines von insgesamt vier Restaurants des Hamburger Hotels Vier Jahreszeiten. Gäste werden hier von dem wunderschönen Alsterblick verzaubert, genauso wie von einem kreativen Raumkonzept. Kein Wunder also, dass das renommierte Haus regelmäßig von internationalen Stars besucht wird. So waren kürzlich die beiden Hauptdarsteller von Fifty Shades of Grey 2, Dakota Johnson und Jamie Dornan, im Zuge ihrer Premiere im Cinemaxx in dieser Top-Adresse zu Gast. Auch der TV-Moderator Jörg Pilawa weiß die kulinarischen Vorzüge des Vier Jahreszeiten zu schätzen und das bereits seit seiner Kindheit. Im Nikkei Nine bekommen anspruchsvolle Gäste japanisch-südamerikanische Küche aufgetischt.

JETZT RESERVIEREN
 

 

Se7en Oceans

Das Se7en Oceans rundum Küchenchef Frédéric Morel durfte sich 2017 erneut über einen Michelin-Stern freuen. So gehört das französisch mediterrane Gourmet-Restaurant in der Europapassage zu Hamburgs gefragtesten Adressen. Spätestens seitdem Susan Stahnke bei ihrem Tischgespräch auf Hamburg1 regelmäßig Prominente im Se7en Oceans interviewt, ist das Restaurant ein echter Promi-Magnet. Schon der Bösewicht aus Spiderman, Willem Dafoe, hat während der Dreharbeiten zum Film „A most wanted man“ (deutscher Titel: „Marionetten“) mit Oscar-Gewinner Philip Seymour Hoffman gerne hier gespeist. Doch auch der ein oder andere HSV- oder Bremen-Spieler lässt sich hier gerne einmal blicken.

JETZT RESERVIEREN

 

Seven Seas

Als renommierte Top-Adresse stand das Süllberg-Hotel Hamburg erst kürzlich wieder im Rampenlicht, als dort die beliebte Gastro Premium Night im Rahmen der Internorga stattfand. Unter anderem wurden auf der Branchen-Veranstaltung junge Gastro-Talente von Tim Mälzer ausgezeichnet und Karlheinz Hauser präsentierte die neuesten kulinarischen Innovationen. Das 2-Sterne-Restaurant Seven Seas in dem Blankeneser Hotel am Süllberg bietet hochkarätige Speisen in elegantem Ambiente. Aber auch die hanseatische Gemütlichkeit und der Weitblick auf die Elbe ziehen hier so manchen Promi an. Im Zuge des traditionellen Winterballs sowie der Nacht der Medien sind auf dem Süllberg zudem immer wieder Adelige und Journalisten unterwegs.

JETZT RESERVIEREN

 

Fischereihafen Hamburg

Bereits seit 1981 begrüßt Familie Kowalke Fischliebhaber aus der ganzen Welt. Direkt an der Großen Elbstraße inmitten des Hafentreibens genießen Familien und Geschäftsleute regionale Klassiker aus dem Meer. Ein tolles Preis-Leistungsverhältnis –  besonders mittags – und das ständig wechselnde Zusatzangebot sind für viele Gäste Pluspunkte des bekannten Lokals. Die Mischung aus qualitativ hochwertigen Speisen und einzigartiger Gastfreundschaft weiß dabei auch die Prominenz aus Politik und Fernsehen zu schätzen. Zum Beispiel waren schon Michael Douglas und Susan Sarandon oder auch Bill Clinton und Michail Gorbatschow im Restaurant Fischereihafen zu Gast. Unsere Kanzlerin Merkel, Franz Beckenbauer oder Udo Jürgens sind hier regelmäßig anzutreffen.

 

Yoshi im Alsterhaus

Dass man im Alsterhaus exquisit speisen kann, ist nichts Neues. Das Yoshi ist wohl das exklusivste Restaurant der Schlemmermeile im obersten Geschoß des Kaufhauses. Zwischen Tradition und Moderne genießt man hier feinste asiatische Küche und von der Dachterrasse aus den Ausblick auf das Rathaus sowie den Michel. Eine weitere Besonderheit: das Yoshi serviert als erste registrierte Adresse in Hamburg Kobe Beef aus Japan, das international als absolute Delikatesse gilt. Bis 2014 war das begehrte Rindfleisch ausschließlich in Japan erhältlich. So eine Leckerei lockt natürlich auch andere berühmte und berüchtigte Köche ins Yoshi, sodass Gastro-Größen wie Kevin Fehling (The Table, siehe oben) oder Wahabi Nouri gerne hier essen gehen.

JETZT RESERVIEREN

 

Brian’s Steak & Lobster

Hummer, Champagner und Flip-Flops lautet das Motto des „verrückten Dänen“ Brian Bojsen. Direkt aus Sylt hat es ihn in die Hamburger Milchstraße verschlagen. Im Brian’s Steak & Lobster serviert er eine „spanisch angehauchte südkalifornische Küche“ und zwar gegrillt auf dem Josper Ofen, der extra aus Spanien eingeflogen wurde. Auch die Einrichtung des Restaurants versetzt prompt in angenehmes Strand- und Surf-Feeling. Das gefällt etwa dem Steak-Experten Konny Reimann, Deutschlands bekanntestem Auswanderer, oder auch Star-Koch Steffen Henssler. Viele weitere prominente Gäste sieht man allein auf dem Facebook-Kanal des Kult-Restaurants, zum Beispiel war gerade erst kürzlich Sonja Kirchberger zu Gast im Brian's Steak & Lobster.

JETZT RESERVIEREN

 

Barefood Deli

Wenn der Hausherr selbst ein Promi ist, dann überrascht es wohl kaum, dass auch seinesgleichen öfter mal vorbeischaut, um sich das Barefood Deli von Til Schweiger anzuschauen. Vom Tatort-Kollegen Fahri Yardim über Udo Lindenberg oder Wladimir Klitschko haben sich allerhand bekannte Gesichter allein bei der Eröffnung des Schweiger Restaurants blicken lassen. Direkt in der Hamburger Innenstadt, unweit vom Hauptbahnhof, serviert der Promi gerne auch mal persönlich Kaffee, Tee, Rotwein und Guacamole – Angebote, die allesamt nach den Kindern des Filmemachers benannt sind. Nur dem Bier hat der Promi-Gastronom seinen eigenen Namen verliehen: es heißt Tils. Das Restaurant-Konzept an sich ist unkompliziert gehalten. Ab 9 Uhr wird bereits Frühstück serviert.

Saßt Ihr auch schon mal im Restaurant und habt eine bekannte Persönlichkeit gesichtet? Welche Promi-Restaurants in Hamburg fallen Euch zum "People Watching" ein?

Email