1. Startseite
  2. Magazine
  3. Restaurant-Tipps
  4. Sushi in München: Von günstig bis gehoben

Sushi in München: Von günstig bis gehoben

Geschrieben von
contributor
, Am
17/01/2017

Wer vor 30 Jahren in München Sushi essen wollte, der musste sich schon gut informieren um überhaupt einen Quell dieser japanischen Köstlichkeit ausfindig zu machen. Heute hat sich das Problem verschoben. Sushi zu finden ist nicht mehr die Schwierigkeit – viel komplizierter ist es jedoch, aus der Masse an Angeboten das Beste für Magen und Budget herauszufiltern. In der bayrischen Landeshauptstadt sprießen pro Tag gefühlte drei neue Sushi-Essgelegenheiten empor. Da noch den Durchblick zu behalten fällt schwer. Ein kleiner Überblick soll deshalb helfen, die richtige Anlaufstelle für jeden Geldbeutel zu finden.

Günstiges Sushi Menüs zum Selbst-Zusammenstellen

Direkt am noblen Viktualienmarkt versteckt sich ein absoluter Sushi-Geheimtipp. Eingebettet zwischen Döner und Antiquitätenhandel liegt dort das kleine Imbiss-Restaurant „Thai Magie,“ das erst kürzlich in Sushi Magie umgetauft wurde – nicht ohne Grund: Denn kaum ein Gast verlässt den Gastraum ohne sich ein paar Happen Sushi einverleibt zu haben.

Das Sushi Magie bietet Sushi zum echten Kampfpreis an, ohne dabei an Fisch oder gar an Qualität zu geizen. 6 Röllchen Insinde-Out Sushi kosten dort 2,50 Euro. Die Füllungen reichen über Lachs, Thunfisch, Aal bis hin zu exotischen Kombinationen aus Ente und Mayonnaise. Das Ambiente im kleinen Lokal ist nicht besonders edel, doch wer auf stilvolle Umgebung verzichten kann, der kann sich hier für unter 10 Euro den Bauch voll schlagen, ohne Angst vor dem totalen Kollaps durch All-You-Can-Eat Fütterung.

Thai Magie, Westenriederstr. 13, 80331 München, Tel: 089/21668264

All-You-Can-Eat mit viel Abwechslung

Sushi am Laufband, auch Running Sushi oder All-You-Can-Eat genannt, ist für viele Sushi-Süchtige die einzige Lösung um ihr unbändiges Verlangen nach den Reis-Häppchen zu stillen. Für einen Fixbetrag kann man sich so oft an einem Laufband bedienen wie man möchte, doch in vielen Fällen haben diese Angebote einen Haken. Vor den erwartungsvollen Gesichtern der Gäste kreist eine wenig abwechslungsreiche Masse an Sushis mit spärlich Fisch oder gar Imitat belegt, umgeben von schlecht gewürztem Reis und zusammen mit anderen Gerichten, die nichts mit Sushi zu tun haben.

Nicht so im Kyoto Sushi am Heimeranplatz. Dort schippern verschiedenste Sorten Fisch in Form von Nigiri und feinen Sushi-Röllchen an den Gästen vorbei. Als absolute Seltenheit in dieser Sparte der Sushi-Restaurants, kommen ab und an sogar Schalen von Jakobsmuscheln, mit liebevoll angerichtetem Lachs-Sashimi vorbei. Etwas, das man wirklich selten sieht. Für etwa 19 Euro kann man sich hier an Thunfisch, diversen Weißfischen, Garnelen, Lachs und japanischen Salaten bedienen. Sogar die warmen Gerichte, die im zweiten Stock des Laufbandes vorbeikommen, heben sich positiv von anderen Lokalen dieser Art ab. Abstriche muss man jedoch beim Sitzkomfort machen. Der Freiraum an den Plätzen ist sehr eng bemessen, man sitzt relativ dicht gedrängt. Wer sich den Gutschein von der Webseite ausdruckt, spart zusätzlich 15%. Hier bekommt man kein Sushi auf Edel-Niveau, dafür eine vergleichsweise riesige Auswahl, von sehr annehmbarer Qualität.

Kyoto Sushi, Heimeranplatz 2, 80339 München, Tel: 089/50078998

Edel-Sushi zum gehobenen Preis

Wem es mehr auf Qualität als auf Schnäppchenjagd ankommt, der sollte zum Beispiel das Shoya am Platzlbesuchen. In stilvollem, jedoch nicht sterilem Rahmen serviert dort ein japanisches Küchenteam authentische japanische Küche auf hohem Niveau. Die große Sushi-Platte für eine Person kostet im Shoya an die 30 Euro. Dafür erhält man Fisch von exzellenter Qualität, quer durch die Meereswelt. Jakobsmuschel-Sahsimi, Süßswassergarnele und Toro-Thunfisch haben eben ihren Preis.

Das Shoya zielt vielmehr auf Genuss, als auf Sättigung ab. Wer diese Option wählt, wird das Shoya zufrieden verlassen, denn auch Ramen, Aal in Teryiaki oder die Vorspeisenplatte mit sieben japanischen Köstlichkeiten sind nicht üppig, geschmacklich jedoch hochklassig. Das höflich zurückhaltende Personal, warmes Licht und die dezente Musik  im Hintergrund machen das Shoya zu einem besonderen Erlebnis, das authentische japanische Esskultur vermittelt.

Shoya, Platzl 3, 80331 München, Tel: 089/5236249

Email