1. Startseite
  2. Magazine
  3. Restaurant-Tipps
  4. TasteTwelve Berlin – Gutscheinbuch gewinnen!

TasteTwelve Berlin – Gutscheinbuch gewinnen!

Geschrieben von
Bookatable by Michelin
, Am
14/07/2017

Vor Kurzem habe ich gemeinsam mit meiner Schwester das kulinarische Berlin erkundet. Inspiriert von TasteTwelve, dem Gutscheinbuch, das Ihr heute auch gewinnen könnt. Wie, das erfahrt Ihr ganz unten in diesem Artikel.

Text: Corinna Frei von Schüsselglück
Fotos: von den Restaurants, Header: Markus Semmler

 

Unser Fokus beim Berliner Genuss-Scouting: Neues entdecken! Wir haben uns einfach quer durch die kulinarische Vielfalt Berlins probiert – vom Neun-Gänge-Menü im Sterne-Restaurant Rutz in Mitte über mexikanisches und peruanisches Street Food in der Arminius Markthalle in Moabit bis hin zu Cocktails in der angesagten Bar „Tausend“.

Eine ganz ähnliche Herangehensweise verfolgt TasteTwelve, meine Inspirationsquelle, von der ich heute erzählen möchte. Als ich das blaue Gutschein-Buch für Restaurants letztes Jahr entdeckt habe, war ich sofort sehr angetan von der Idee: Das Buch listet 12 kulinarische Top-Adressen  – sorgfältig und von Hand, mit Gaumen und Herz ausgewählt. Dabei werden ganz verschiedene Facetten der Berliner Gastro-Szene gezeigt, die Ihr unbedingt auch mal erkunden solltet.

Und das Beste: Mit dem TasteTwelve-Buch werdet Ihr zu einer von zwei bestellten Hauptspeisen eingeladen! Die folgenden Restaurants in Berlin könnt Ihr mit den Gutscheinen entdecken (wobei es TasteTwelve übrigens auch für andere Großstädte gibt):
 

Markus Semmler

Unter dem Motto „Zu Gast als Freunde“ wird man im Restaurant von Markus Semmler empfangen, das seit 2015 mit einem MICHELIN Stern ausgezeichneten ist. Dabei legt der Berliner Meisterkoch des Jahres 2016 besonderen Wert auf die persönliche Note und hervorragende Ausgangsprodukte. Es gibt ein monatlich wechselndes saisonales Menü, für das das  Team nur Frischeprodukte bester Qualität verwendet, um Leckereien wie Gänsestopfleber mit Rhabarber und fermentiertem Pfeffer zu servieren. Dabei steht der Küchenchef nicht nur selbst in der Küche, sondern arbeitet auch im Service mit und berät die kleinen Gästegruppen am „Chef’s Table“.

JETZT RESERVIEREN

 

Alpenstück

Der nächste Ski-Urlaub ist nicht mal halbwegs in Reichweite und Ihr habt Appetit auf Soulfood aus den Alpen? Dann schaut doch mal im Restaurant Alpenstück (mit eigens angeschlossener Bäckerei) in Mitte vorbei und genießt im modernen gemütlichen Ambiente traditionelle alpenländische Gerichte. Abends gibt’s Klassiker wie Wiener Schnitzel, Maultaschen, Allgäuer Käsepätzle oder Apfelstrudel – und für Feinschmecker auch gerne mal ein Drei- oder Vier-Gänge-Menü. Natürlich mit passenden Weinen aus Deutschland und Österreich.

 

Dae Mon

Moderne asiatische Fusionsküche servieren Küchenchef Raphael Schünemann und sein Team im Restaurant Dae Mon in Berlin-Mitte. In stylishem Ambiente kommt hier koreanisch Inspiriertes auf den Tisch. Beispielsweise Somen-Nudeln mit Sesam und Pilzen oder marinierter Oktopus mit Staudensellerie, Tomate und Koriander. Besonders hervorzuheben ist auch die offene Showküche, durch die man als Gast den Köchen quasi über die Schulter schauen kann. Interessiert Ihr euch für einen Blick hinter die Kulissen? Dann lest Ihr hier mein Interview mit dem Küchenchef!

JETZT RESERVIEREN

 

Cecconi’s

Im Cecconi’s im Soho House kann man den ganzen Tag im mondänen Innenbereich auf den roten Ledersofas entspannen und schlemmen. Ob knusprige Pizza, hausgemachte Pasta oder Fisch- und Fleischspezialitäten, im Cecconi’s gibt es italienische Lebensfreude satt. Und wem nicht nach richtigem Essen ist, der sollte unbedingt einen Blick in die Dessertkarte werfen – oder sich mit Cocktail oder Wein auf die Terrasse begeben und hier die lauen Sommernächte genießen.

 

Einsunternull

Als selbst ernannter Ort der Entschleunigung legt das Restaurant Einsunternull in Mitte den Fokus auf die Qualität der verwendeten Produkte und die sorgfältige Zubereitung: Unter Verwendung heimischer Zutaten arbeiten Küchenchef Andreas Rieger und sein Team ursprüngliche Geschmäcker heraus. Ob zum Lunch mit Blick auf die Küche, zum Dinner im puristisch gehaltenen Keller mit Lichtschacht oder im restauranteigenen Garten – hier kann man den unverfälschten Geschmack des Ursprünglichen mit Twist genießen. Immer saisonal und regional, hundert Prozent echtes Kochhandwerk.

JETZT RESERVIEREN

 

Herz und Niere

Warum auch immer nur Filet und Co. auf die Karte schreiben? Ganz im Sinne der „Nose to Tail“-Bewegung, zeigen die zwei Vollblutgastronomen Michael Köhle und Christoph Hauser, wie vielseitig und gekonnt das ganze Tier verarbeitet werden kann. Auch das Gemüse wird mit Bedacht ausgewählt, zum Teil sogar vom eigenen Acker! Hausers Stil kann man in mehrgängigen Menüs oder klassisch à la carte genießen. Ob mit Herz und Niere oder ohne entscheidet der Gast übrigens selbst, denn es gibt auch eine Vielzahl „konventioneller“ Fleischgerichte und vegetarischer Speisen auf der Karte des im Guide MICHELIN gelisteten Restaurants.

 

Brasserie Colette (by Tim Raue)

Ich liebe es ja, wenn die Namen von Restaurants eine schöne Geschichte haben. Die Colette, nach der die Brasserie Colette benannt ist, verkaufte Tim Raue als Kind seinen ersten und ungeahnt köstlichen Crêpe – mit Banane, gesalzener Butter und Vanilleeis. Neben dieser süß-salzigen Kindheitserinnerung des Sternekochs bietet dessen Brasserie Colette in der Passauer Straße modern inspirierte französische Klassiker wie beispielsweise Entenleber-Terrine und Steak Frites.

JETZT RESERVIEREN

 

Kantine Kohlmann

In urbaner Atmosphäre werden in der Kantine Kohlmann mitten in Berlin-Kreuzberg sowohl kleine und feine „Happen“ als auch klassische Hauptgänge serviert. Auf den Teller kommt traditionelle deutsche Küche, die kreativ kombiniert und modern aufgefrischt wird. Begleitet von Weinen renommierter deutscher Winzer oder dem ein oder anderen Cocktail kann der Abend dann mühelos länger werden.

 

Midtown Grill

Direkt am Potsdammer Platz gelegen, lockt mit dem Midtown Grill, ein US amerikanisches Kleinod im Zentrum der Stadt. In dem Lokal im Stil der klassischen New-Yorker Steakhäuser werden großartige Steaks serviert – und die Fleisch-Auswahl allein sucht ihresgleichen. Striploin-Steak vom „Wagyu-Rind“ aus dem hauseigenen Reifeschrank, Filet Mignon und Rumpsteak, Lammrücken und einiges mehr wird Fleisch-Fans hier geboten. Begleitet werden die Leckereien von sautierten Pilzen, grünem Spargel oder Süßkartoffelpüree unter der Marshmallowkruste, sodass keine Gourmet-Wünsche offen bleiben.

JETZT RESERVIEREN

 

Lavanderia Vecchia (vorher Lava)

Gut zu wissen: Die TasteTwelve-Gutscheine für das Restaurant Lava, das mittlerweile geschlossen hat, dürfen in der Lavanderia Vecchia eingelöst werden, wo es 20 Euro Rabatt auf ein Abendessen gibt. Besondere Orte finden sich ja oft da, wo man es am wenigsten erwarten würde, wie eben in Neukölln, versteckt im zweiten Hinterhof.

Hier serviert Andreas Hoffmann in der ganz in weiß gehaltenen Trattoria Lavanderia Vecchia an einfachen weiß gestrichenen Küchentischen frisch Gekochtes wie von Mama. Die zwischen den Tischen gespannten Wäscheleinen, auf denen kleine Handtücher und Tischdeckchen hängen, verleihen der ehemaligen Wäscherei besonderes Flair. Spannend!

 

Nobelhart & Schmutzig

Unter dem Motto „brutal lokal“ serviert die Crew um Micha Schäfer in puristischem Ambiente Zehn-Gänge-Menüs mit saisonalen Speisen, die streng regional bezogen werden. Das heißt keine exotischen Gewürze wie Pfeffer, Vanille oder Zitrusfrüchte. Dazu gibt’s im mit einem MICHELIN Stern ausgezeichneten Restaurant allerlei Spannendes ins Glas und das von Star-Sommelier Billy Wagner. Wem die Getränke nicht taugen,  der darf gegen Korkgeld seinen eigenen Wein mitbringen.

 

Restaurant am Steinplatz

Gourmetküche zum Anfassen gibt es im Restaurant am Steinplatz in Berlin-Charlottenburg, das mit elegantem Ambiente glänzt. Wie wäre es beispielsweise mit Königsberger Klopsen mit Twist? „Auf höchstem Niveau, aber trotzdem bodenständig“ – so beschreiben Küchenchef Nicholas Hahn und sein Team ihre Küche, die im Sinne der Neuen Deutschen Küche auf Berliner Klassiker setzt. Durch die offene Raumgestaltung, kann der Gast den Köchen beim Zaubern zusehen. Klasse!

JETZT RESERVIEREN

 

Na, habt Ihr jetzt Lust bekommen, selbst auf kulinarische Reise zu gehen? Wir verlosen 3 TasteTwelve-Bücher für Berlin im Wert von je 36 Euro! Um zu gewinnen, schaut einfach ab dem 12.07. auf der Facebookseite von Bookatable by Michelin vorbei und kommentiert unter den Gewinnspiel-Post, auf welches der zwölf Restaurants Ihr Euch besonders freut.

Die Gewinner werden am 19.07. per Zufall bestimmt. Viel Glück!

Email