1. Startseite
  2. Magazine
  3. Restaurant-Tipps
  4. Top 10 Asiaten München: Thai-Restaurants & Co.

Top 10 Asiaten München: Thai-Restaurants & Co.

Geschrieben von
contributor
, Am
17/01/2017

Ihr sucht nach einem guten Thai-Restaurant in München, steht auf vietnamesisch oder geht gerne japanisch essen? Dann habe ich heute 10 heiße Empfehlungen für Euch! Von der einfachen fernöstlichen Küche bis zur Gourmet-Variante - beim Asiaten in München ist es immer lecker und es gibt ordentliche Portionen. 

Mongo's München (mongolisch) 

JETZT RESERVIEREN

„Das Original unter den mongolischen All-you-can-eat-Buffets!“, so bezeichnet sich das Mongo's selbst. In dem am Oberanger gelegenen Restaurant erwartet euch ausgezeichnetes, mongolisches Essen. Einer der beiden Gründer arbeitete lange Zeit als Gastronom in Asien und entdeckte dort das Mongolian Barbecue. So gibt es seit bald 20 Jahren mit dem Mongo's das erste Mongolian-BBQ-Restaurant in Deutschland. Auf dem Buffet findet Ihr circa 30 verschiedene Gemüse- und Pilzsorten, unterschiedliche Fleisch- und Fischvarianten und auch Meeresfrüchte, asiatische Nudeln und Gewürze.

Das zusätzliche Zuckerl sind regelmäßig wechselnde saisonale Produkte auf dem Buffet – so lässt sich zum Beispiel Rentier probieren. Generell sind die Speisen in dem gemütlich-stylishen Restaurant exotisch, gesund und zugleich ungewöhnlich. In der Auswahl mongolischer Köstlichkeiten findet sich auch vieles für Vegetarier, Veganer und Allergiker. Spontan vorbei kommen ist im Mongo's nicht die beste Idee. Reserviert Euch auf jeden Fall einen Tisch.

Toshi (japanisch)

JETZT RESERVIEREN

Ihr seid Japan-Fans? Perfekt. Dann auf ins Toshi. Eines der bekanntesten, japanischen Restaurants in München. Das Toshi liegt in der Münchener Altstadt und überzeugt neben einem Angebot an abwechslungsreichen, japanischen Gerichten mit einer Auswahl von über 200 Weinen – ziemlich ungewöhnlich für ein asiatisches Restaurants! Zu essen gibt es im Toshi sowohl das beliebte Wagyu-Beef vom japanischen Rind als auch andere Fleisch- und Fischgerichte, japanische Eintöpfe, Suppen und Co. Auch Hummer und exzellentes Sushi könnt Ihr bestellen. 

Das Restaurant bietet für Sushi-Fans außerdem unterschiedliche Bento-Boxen, inklusive Salat, Miso-Suppe und Reis für 18 Euro sowie Lunch-Desserts ab 3,50 Euro an. Bei allen Gerichten müsst Ihr zwar ein wenig tiefer in die Tasche greifen, dennoch lohnt ein Besuch! Falls es mal etwas ganz Besonderes sein soll, könnt Ihr Euch das „Toshi Teppan Kaiseki“ für 140 Euro und zahlreiche unterschiedliche Gänge bestellen. Das Toshi ist ein wirklich tolles japanisches Restaurant mit freundlichem Service und gutem Essen!

Japata (japanisch)

JETZT RESERVIEREN

Das auf der Maximilianstraße gelegene Japatapa ist japanische Sake-Bar und Restaurant in einem und bietet unterschiedlichste Spezialitäten aus Japan an. Das Japatapa wird von den gleichen Inhabern wie das japanische Restaurant Toshi betrieben. Die beiden Restaurants verbindet außerdem eine abwechslungsreiche Speisekarte. Vorspeisen gibt es im Japatapa zwischen 9 Euro und 12 Euro, Suppen und Salate ab 4,50 Euro. Hier schmecken sowohl die Nudelsuppen mit beispielsweise Udon, Garnelen Tempura und Gemüse für 18 Euro fein als auch die Hauptgerichte mit Reis, Fisch oder Fleisch. 

Besonders lecker sind im Japatapa die Sushi-Rolls (ab 8 Euro) mit verschiedenen Füllungen oder auch die unterschiedlichen Sushi-Platten ab zwei Personen. Auf der Mittagskarte stehen diverse Gerichte für etwa 15 Euro. Auch empfehlenswert sind die monatlich variierenden Tapas (Kleinigkeiten aus der japanischen Küche). Dazu passt wunderbar Sake (japanischer Reiswein) oder auch einfach ein japanisches Feierabendbier.

Yum (thai)

JETZT RESERVIEREN

Zentral gelegen und immer gut besucht: das Yum in der Utzschneiderstraße. Das Restaurant bietet thailändische Küche in gemütlichem Ambiente und angenehmer Atmosphäre. Teil der umfangreichen und gut gemischten Yum-Speisekarte sind Vorspeisen, Suppen, Salate, Wokgerichte, Fisch und Garnelen sowie klassischerweise Ente, Nudeln und Reisgerichte. Auch verschiedene Desserts stehen zur Wahl. 

Im dem Thai-Restaurant in München klappt es nur selten ohne Reservierung. Sitzt Ihr aber erst mal an einem der zahlreichen Tische, fühlt Ihr Euch als Gast garantiert wohl. Der Yum-Service ist aufmerksam und freundlich, die Gerichte gut portioniert und appetitlich angerichtet. Auf Extrawünsche bei Gerichten wird gerne eingegangen, wenn sie von der Küche umsetzbar sind. Heißer Tipp: Die gebratenen Meeresfrüchte mit Chili-Soße oder die sautierte Entenbrust mit süßer Chili-Mango-Soße. Aber auch zum Thai-Pudding als Abschluss solltet Ihr nicht nein sagen.

Spicery (thai)

JETZT RESERVIEREN

Das Restaurant Spicery gilt seit seiner Eröffnung vor einigen Jahren als absoluter Platzhirsch in München-Haidhausen, wenn es um feine, thailändische Küche geht. Am Weißenburger Platz gelegen, erwarten den Gast hier Top-Ambiente, freundlicher Service und ausschließlich authentische, thailändische Speisen. Die Gerichte werden überwiegend nach nord- und ost-thailändischer Rezeptur zubereitet und hier bewusst genau so serviert, wie sie auf der Karte stehen. 

Denn die Spicery-Betreiber möchten alle Leckereien so präsentieren, wie sie auch in Thailand gewürzt und serviert werden. Bestellt Euch ab drei Personen unbedingt das „Thai Pinto“ und lasst Euch vor Ort zeigen, wie es traditionell thailändisch gegessen wird. Die Spicery-Currys für 18,50 Euro sind genauso schmackhaft wie die Suppen für 8,50 Euro oder ein Gericht mit Ente für um die 20 Euro. Auch die Desserts ab 8,50 sind nicht zu verachten!

Kim Sang (vietnamesisch, asiatisch)

JETZT RESERVIEREN

Ihr steht auf gutes Sushi und tolle asiatische Gerichte und mögt es gerne ein wenig kleiner und ruhiger. Dann seid Ihr im gemütlichen Kim Sang am Rosenkavalierplatz beim Arabellapark genau richtig, wo Ihr dennoch nicht auf stylishes Ambiente verzichten müsst. Das asiatische Restaurant in München steht für Pan-Asian-Cuisine, sprich: eine Mischung aus vielen nationalen Küchen. Sowohl Reis in jeglicher Form als auch die aromatische Fischsoße des Hauses und zahlreiche frische Kräuter prägen im Kim Sang die Küche. Sobald man als Gast Platz genommen hat, wird man im Kim Sang freundlich und persönlich vom Inhaber beraten und bedient.

Von der klassischen Frühlingsrolle bis hin zum „Tom Pancake“, einem Süßkartoffelnest mit Garnelen oder auch einer knusprig gebratenen Ente gibt es hier alles, was den Fan vietnamesischer Küche erfreut. Eure Gerichte könnt Ihr im Kim Sang zu jeder Jahreszeit auch auf der überdachten Sonnenterrasse genießen. Das Kim Sang gehört in München zu den etwas schickeren und hochpreisigen Locations, lohnt aber für jeden Gourmet einen Besuch.

Matsuhisa München

JETZT RESERVIEREN

Das weltberühmte Matsuhisa-Kozept gibt es in München noch nicht lange. Als siebtes Matsuhisa-Restaurant weltweit überzeugt das Matsuhisa München mit exzellenter japanischer Küche. Wer also gerne japanisch isst und einmal in die Königsdisziplin dieser Küche hineinschmecken möchte, der ist hier genau richtig. Das Restaurant befindet sich im ersten Stock über der zeitgleich neu eröffneten Bar 31 und ist über eine große, geschwungene Wendeltreppe zu erreichen.  

„Irasshaimase!“, begrüßen die schick gekleideten Damen jeden, der das Matsuhisa Munich betritt. So weiß jeder: Ein neuer Gast ist da, dem schon bald exzellente japanische Gerichte serviert werden. Sushi, Edamame und Co. sind genauso Teil der Matsuhisa-Speisekarte wie umfangreiche, vom Restaurant zusammen gestellte Gänge-Menüs. Die Gourmet-Auswahl ist hochpreisig, aber auch hervorragend! Ohne Reservierung braucht man es bei dem Ausnahmeasiaten am Abend deshalb nicht zu versuchen.

Shami

Das Shami (bzw. #shami) ist ein neu eröffnetes Restaurant in der Schwabinger Marktstraße mit exzellenter, vietnamesischer Küche. Schon beim Betreten des Lokals fühlt man sich ein klein wenig wie in Vietnam. Zumindest spätestens dann, wenn die herzlichen Service-Mitarbeiter auf einen zukommen und einen zum Tisch geleiten. Die Shami-Speisekarte ist umfangreich und gut sortiert. Sowohl Vor-, Haupt- als auch Nachspeisen finden sich hier in großer Fülle, wobei Fragen zu einzelnen Gerichten und Zutaten gerne beantwortet werden.

Die Innenausstattung des Restaurants steht dem köstlichen Essen in nichts nach. Kreativ und modern kommt das Interior daher. Das Shami ist in verschiedene gemütliche Sitzbereiche unterteilt. Gedämpftes Licht, asiatische Zeichnungen an den Wänden und unzählige asiatische Lampen an der Decke machen das Lokal zu einem tollen, neuen Hotspot für Asiafood-Fans. Auch hier empfiehlt sich eine Reservierung!

Koriander Too (vietnamesich)

Das Koriander Too ist ein sehr bekanntes und recht kleines, vietnamesisches Restaurant in Haidhausen. Sowohl zur Lunch-Zeit als auch am Abend ist es hier immer recht gut besucht. Teilweise nehmen Gäste zum Warten an der kleinen Bar Platz und genießen hier erst mal einen der leckeren Drinks, bevor einer der gemütlichen Zweier- und Gruppentische frei wird. 

Hier werden ausgezeichnete, vietnamesische Speisen im authentischen Stil serviert. Auf der Speisekarte des Koriander Too finden sich diverse vietnamesische Vor-, Haupt- und Nachspeisen. Hier wird modernste Küchentechnik mit traditionellen Zutaten und viel Know-how gemischt. Knusprig gebratene Ente, Spieße mit gewürztem Rindfleisch oder auch vietnamesische Nationalsuppen stehen als Spezialitäten im Angebot. Zu einem lohnenswerten Restaurantbesuch tragen auch der freundliche Service und die angemessenen Preise bei.

Thai Krung Si (thai, asiatisch)

JETZT RESERVIEREN

Lust auf gebratenes Rindfleisch in Austernsoße mit Gemüse oder eine scharfe, knusprige Ente in rotem Curry? Oder doch lieber gebratene Garnelen mit scharfem Basilikum? Dann plant Euren nächsten Besuch im Thai-Restaurant in München doch gleich mal im angesagten „Thai Krung Si“ in der Giselastraße. Hier werden Euch täglich frisch zubereitete, thailändische Gerichte angeboten. Gemüse, Fleisch, Fisch, Suppen, Vorspeisen und Co. stehen standartmäßig auf der Thai-Krung-Si-Speisekarte. 

Wenn Ihr bestimmte Gerichte gerne weniger scharf oder schärfer, als auf der Karte vermerkt, genießen wollt, könnt Ihr das beim freundlichen Service anmerken und Euer Gericht wird gerne angepasst. Chili und Curry sind nur einige der zahlreichen Gewürze, die im Thai Krung Si zum Einsatz kommen. Wohlfühlen ist in dem thailändischen Restaurant mit seinen roten Wänden, den mahagoni-farbenen Sitzmöbeln und dem asiatisch angehauchten Touch übrigens ganz einfach. Am Wochenende bleibt die Küche des Lokals kalt, unter der Woche gibt´s dafür bis 23.00 Uhr leckerstes Thaifood.

Email