1. Startseite
  2. Magazine
  3. Restaurant-Tipps
  4. Top 10 Business-Lunch in Berlin

Top 10 Business-Lunch in Berlin

Geschrieben von
contributor
, Am 17/01/2017

Berlin ist eine typische Vollgas-Stadt. Hier wird von morgens bis abends auf die Tube gedrückt. Das wissen besonders die Menschen, die in der geschäftigen Metropole arbeiten. Selbst in der Mittagspause wird gerne noch Geschäftliches besprochen, so trifft man sich in Berlin mit Vorliebe zum Business-Lunch.

Denn beim Mittagstisch kann man wunderbar netzwerken, verhandeln oder einfach die heißesten Business-News abgreifen. Zeit ist dabei auch zur Mittagszeit manchmal Geld, deshalb soll der Business-Lunch schnell gehen und auch Magen sowie Portemonnaie nicht allzu sehr belasten. Schmecken muss es dennoch, keine Frage, deshalb haben wir heute zehn Empfehlungen für den besten Business-Lunch in Berlin.

Colette Berlin

JETZT RESERVIEREN

Die Brasserie "Colette" in der Passauer Straße ist der neueste Zuwachs in Tim Raues Gastro-Imperium. Und wieder erweist sich Raue als gastronomisches Chamäleon. Nichts Asien, nichts molekular – hier kommen wertkonservative Frankreich-Standards auf den Teller. Zwiebelsuppe, Kalbskopf, gebratene Blutwurst und Steak Frites … Ja, Tim Raue kann auch deftig! 

Wie immer bei Raue spielt das, was auf den Teller kommt, in der oberen Liga mit, qualitativ und preislich. Das Interessante an dem Restaurantkonzept: Die Brasserie "Colette" ist zwar für alle Gäste offen, wurde aber für eine Luxus-Seniorenresidenz erdacht.

ROCA

JETZT RESERVIEREN

Das ROCA im neu gebauten Waldorf-Astoria in der Hardenbergstraße beruft sich auf die Tradition des "Romanischen Café", das im Berlin der Roaring Twenties DER Intellektuellentreffpunkt Berlins war. Kästner, Tucholsky und Brecht schlugen sich hier die Tage und  die Nächte um die Ohren und sicherlich wurde auch damals schon der ein oder andere Business-Lunch eingestreut. 

Heute empfiehlt sich das ROCA auch mittags als gehobene aber noch bezahlbare Location. Gekocht wird auf hohem Niveau. Wenn die Kalbsbäckchen auf der Karte stehen, sollte man sich die nicht entgehen lassen. Wer nach dem Lunch keinen klaren Kopf mehr braucht, freut sich auch über die superbe Auswahl an edlen Weinen und Berliner Craft-Bieren.

Paris-Moskau

JETZT RESERVIEREN

Das "Paris-Moskau" ist ein Berliner Restaurant-Urgestein. Seit 1984 betreibt Ausnahme-Gastronom Wolfgang Ritschl sein mittlerweile direkt neben dem Innenministerium gelegenes Fachwerk-Restaurant, in dem Freunde gehobener Genüsse auch mittags voller Enthusiasmus die Speisekarte in die Hand nehmen. 

Ob rustikal oder gehoben, aus der Küche kommt verlässlich allererste Qualität, weshalb man sich hier auch beim Business-Lunch Zeit zum Genießen nehmen sollte. Drei-Gänge-Überraschunsgmenüs sind für wohlfeile 26 Euro zu haben, dazu ist ein "Regierungsviertele" erlaubt, wie hier der offene Wein genannt wird.

Kantine Deluxe

JETZT RESERVIEREN

Geschäftsfreunde in ein Selbstbedienungsrestaurant einladen? Ja, das geht, wenn das SB-Restaurant "Kantine de Luxe" heißt und die Geschäftspartner sich einen gesunden Spieltrieb bewahrt haben. Hier bestellt man via Tablet-Computer, der vibriert, wenn man sich das Essen abholen kann. Und nicht nur die Technik animiert zum Nachbestellen, sondern auch das Speiseangebot: In der Kantine de Luxe wird gut und ohne Handstandüberschlag gekocht - Pizza, Pasta, Schnitzel, Burger und absolute Super-Desserts gibt es hier. 

Shan's Bistro

JETZT RESERVIEREN

Da haben einige Gastro-Experten milde gelächelt, als Star-Coiffeur Shan Rahimkhan in der Markgrafenstraße am Gendarmenmarkt sein eigenes Bistro eröffnete. "Was weiß denn ein Friseur von Gastronomie?", hieß es. Nun, Rahimkhan scheint einiges darüber zu wissen, denn mittlerweile hat der "Feinschmecker" sein Bistro unter die Top-Frühstücksadressen Deutschlands und unter die "besten Restaurants für jeden Tag" gewählt. 

Auch für den Business-Lunch in Berlin-Mitte ist Shan's Bistro eine Top-Adresse. Ob berlinerisch wie die ausgezeichnete Kalbsboulette oder persisch wie die gebratene Hähnchenbrust mit Safran und Berberitzenreis - die Küchen- und Serviceleistung bei Shan's Restaurant ist hochprofessionell und lädt zum Wiederkommen ein.

ALvis

JETZT RESERVIEREN

Für den Business-Lunch im ALvis, das zentral in der Albrechtstraße liegt, sollte man unbedingt einen Tisch reservieren. Denn das ALvis ist zuverlässig gut besucht. Nicht nur, weil es das gemeinsame Restaurant der Hotels Allegra, Albrechtshof und Augustinenhof ist, sondern weil sich unter den Mittagessern in Mitte herumgesprochen hat, dass es hier zwei exzellente Mittagsangebote gibt: 

Einen Business-Lunch für 8,80 Euro (Suppe, Hauptgang, kleiner Softdrink) oder eine Art Suppen-Flatrate für 4,90 Euro(!) - drei verschiedene Suppenvariationen "satt". Gekocht wird gehoben brandenburgisch, Küchenchef Kanow hat beim legendären Rolf Schmidt gelernt.

Aigner

JETZT RESERVIEREN

Das Aigner am Gendarmenmarkt gehört zu Herbert Beltles Küchen-Reich, der auch das Alte Zollhaus am Landwehrkanal und die Rotisserie Weingrün betreibt. Am Gendarmenmarkt lässt Beltle "im Spannungsbereich zwischen Wien und Berlin" kochen, da reicht die Spannweite vom klassischen Tafelspitz bis zur berühmten Brandenburger Bauernente. Mittags wird den Gästen eine kleine, ständig aktualisierte Karte mit Gerichten aus marktfrisch eingekauften Produkten vorgelegt: Frische und Abwechslung sind Trumpf.

Brasserie am Gendarmenmarkt

JETZT RESERVIEREN

Gibt es einen Platz, der berlinerischer ist als der Gendarmenmarkt? Wohl kaum? Dieser Platz verkörpert Berlins historische Mitte wie kein anderer. Doch wenn man die Brasserie am Gendarmenmarkt betritt, glaubt man tatsächlich, Notre Dame im Rücken zu haben und nicht den Deutschen und den Französischen Dom. Paris-Feeling pur!

Das authentische Brasserie-Flair nimmt einen als Restaurantgast gefangen und die "Quicklunch"-Karte schont den Geldbeutel, ohne Abstriche bei der kulinarischen Qualität zu machen. Hauptgerichte wie das Spargel-Risotto mit geschmolzenen Tomaten oder der Hackbraten in Pommery-Senf-Soße kosten um die zehn Euro. Das ist mit dem Budget eines kleinen Start-ups machbar, beeindruckt geschmacklich aber auch Konzern-Chefs.

Foreign Affairs

JETZT RESERVIEREN

"Regional und frisch, weltoffen, lebendig und international", lautet das Koch-Credo von Küchenchef Robert Baier, der im Foreign Affairs im Arcotel am Werderschen Markt die verschiedensten Geschmäcker unter einen Hut anbringt. Hier gibt’s eine Extra-Karte mit veganen Gerichten sowie Pasta-Spezialitäten, die man selbst zusammenstellen kann und ein täglich wechselndes Business-Lunch-Gericht für rekordverdächtige 6,50 Euro – Baier macht's möglich.

Rienäcker

JETZT RESERVIEREN

Wenn man eine Spesenabrechnung für einen Businees-Lunch im Rienäcker (Restaurant des Golden Tulip Hotel Berlin, um die Ecke von der Urania) einreicht, steigen den Mitarbeitern im Controlling die Freudentränen in die Augen. Denn: Hauptgang, Dessert, ein Glas Mineralwasser und ein Tässchen Espresso tauchen mit extrem schlanken 10,50 Euro auf der Rechnung auf. Benannt ist das Rienäcker nach einer Romanfigur aus Fontanes "Irrungen und Wirrungen" und dementsprechend wird die klassische Berliner Küche hier behutsam modernisiert.

Email