1. Startseite
  2. Magazine
  3. Restaurant-Tipps
  4. Zehn tolle neue Restaurants in München

Zehn tolle neue Restaurants in München

Geschrieben von
Bookatable by Michelin
, Am
14/12/2017

Auch 2017 hat sich in Sachen Neueröffnungen in München wieder einiges getan. Gourmet-Fans kommen in den Genuss frischer Konzepte und attraktiver Fine-Dining-Adressen.

Wir zeigen Euch unsere Favoriten unter den neuen Restaurants in München, in denen Ihr 2018 unbedingt mal speisen solltet.

Text: Bianca von Biancas Blog
Bilder: von den Restaurants

 

Taverna Melina Merkouri

Künftig dürfte die Maistraße in der Münchener Innenstadt auch für die neu eröffnete Taverna Melina Merkoui bekannt sein. Der Fokus liegt hier auf authentisch griechischer Küche mit frischem Fisch und Meeresfrüchten, saftigen Steaks sowie anderen schmackhaften Grillgerichten. Bestellt wird à la carte oder aber als Menü in zwei oder drei Gängen zum Preis von 31 bis 35 Euro. In dem in hellen Grau- und Blautönen gestalteten Restaurant fühlt man sich als Gast schnell wohl, was nicht zuletzt auch den herzlichen Service-Mitarbeitern und der entsprechend guten Beratung zu verdanken ist. Eine Reservierung ist vor allem abends zu empfehlen.

JETZT RESERVIEREN

 

ViniPuri 2.0

„Unsere Zutaten sind Wein, Essen, Geselligkeit, Freude und Kompetenz“, so beschreibt sich das freundliche Team des ViniPuri 2.0. Das neue Restaurant in Sendling serviert perfekt abgestimmte Speisen ­ in Form feiner Lunch-Menüs und À-la-carte-Gerichte sowie in unterschiedlichen Überraschungsmenüs mit 3 bis 7 Gängen. Wer möchte nimmt gleich die passende Weinbegleitung dazu. Neben der originellen Küche begeistert das Vinipuri 2.0 mit  elegantem und dennoch unverkrampftem Ambiente sowie gutem Service.

JETZT RESERVIEREN

 

Comera

„Comera“ – ein Name, der die Geschichte und Tradition italienischer Heimatküche widerspiegelt. Das Restaurant in Schwabing ist Münchens neues Aushängeschild für hervorragend umgesetzte italienische Leckereien. Gekocht wird stets frisch, mit viel Liebe zum Detail und dem Quäntchen „Comera-Touch“. Dabei setzt das Küchenteam auf saisonale und möglichst regionale Zutaten. Auf die Teller kommen sowohl Klassiker als auch hausgemachte Eigenkreationen, wie beispielsweise Garnelen-Spaghetti in Knoblauch und Öl, Lachs-Risotto oder auch perfekt gegrilltes Rinderfilet. Das Ambiente des Lokals ist modern und zugleich gemütlich mit der richtigen Prise „bella Italia“. Am Abend sowie am Wochenende empfiehlt sich dringend eine Reservierung vorab.

JETZT RESERVIEREN

 

Valentinum & Bar

In dem modern und ansprechend gestalteten Restaurant „Valentinum & Bar“ im Steigenberger Hotel München lässt sich rund um die Uhr traditionelle, bayerische Küche genießen. Serviert werden spannende Neuinterpretationen sowie klassische Steaks und hochwertige Grillspezialitäten. Auch für vegetarische Gäste stehen kreative und abwechslungsreiche Köstlichkeiten im Angebot. Gespeist wird in elegantem Ambiente – entweder in der gemütlichen Stube des Valentinums, im stilvollen D’gusto-Restaurant oder in der Kamin- oder Zigarren-Lounge. Die integrierte Bar kredenzt dazu passende Drinks wie schmackhafte Klassiker oder SignatureKreationen.

JETZT RESERVIEREN

 

Schuhbecks Fine Dining im Boettners

Genau genommen hat Schuhbecks Fine Dining bereits Ende Dezember 2016 seine Türen für Feinschmecker geöffnet. Zum kulinarischen Münchner Hotspot hat sich das Restaurant jedoch im Laufe dieses Jahres entwickelt und direkt einen MICHELIN erkocht. Ohne übertrieben steife Etikette werden dem Gast hier Gerichte auf Top-Niveau serviert – mit Hingabe kreiert von Küchenchef Maurice Kriegs. Euch erwartet Hochgenuss im entspannt-gemütlichem Ambiente des ehemaligen Münchner Traditionshauses Boettner!

Wie wäre es zum Beispiel mit getauchten Jakobsmuscheln, Gänseleber, Rinderfilet Wellington oder einem feinen Gänge-Menü? Eine Reservierung vorab ist in dem neuen Gourmet-Restaurant Pflicht!

JETZT RESERVIEREN

 

Izakaya München im Roomers Hotel

Japanische Küche auf gehobenem Niveau wird im Izakaya Restaurant im schicken Designhotel „Roomers“ geboten. Durch die offene Küche lässt sich beobachten, wie die frischen Köstlichkeiten liebevoll zubereitet werden, so zum Beispiel gerösteter Kohl mit Trüffel, feine Fischgerichte oder leckeres Sushi. Mittags gibt es vom Lunch-Menü und der Bento-Box bis hin zur À-la-carte-Auswahl alles, was den Fan asiatischer Küche erfreut. Die angrenzende Roomers-Bar mit speziellen Signature-Drinks eignet sich perfekt für den Absacker im Anschluss.

 

Der Dantler

Bis vor Kurzem war an dieser Adresse noch das Upper Eat Side zu finden, jetzt strahlt in der Werinherstrasse 15 die Neueröffnung „Der Dantler“. Gleich geblieben ist das gemütliche Ambiente und einige dekorative Erinnerungsstücke. Neu ist die Speisekarte! Auf dieser stehen in dem Deli Sandwiches, täglich wechselnde Suppen, Pasta und Salate sowie ein „Catch of the Day“-Fisch, Käse, Tarte und Co. Dazu gibt es einige Regale mit Bedarfs-Lebensmitteln, Luxus-Delikatessen und eine eigene „Dantler“-Kaffeemaschine, die hervorragenden Kaffee für Genießer brüht. Abends nach 20 Uhr ist nur am Freitag geöffnet – Gäste dürfen sich dann auf ein 4-gängiges Überraschungs-Menü freuen. Klingt bunt, abwechslungsreich und anders – ist es auch!

 

Blitz Restaurant & Club

Das bunt gestalte Blitz Restaurant kredenzt exotische Küche mit Speisen aus Mexiko und Zentralamerika sowie vegetarisch-vegane Spezialitäten. Das neue Restaurant befindet sich auf der Münchner Museumsinsel und begeistert mit köstlichen Tacos, Quesadillas, Wraps sowie Salaten. Der Taco mit marinierten Hibiskusblüten oder auch die peruanische Quinoa-Ceviche mit Limette wird von einem sehr netten Service-Team serviert. Auch feine Drinks und eine hervorragende selbstgemachte Guacamole warten hier auf Besucher! Bunte Farben, schlichte Möbel und verspielte Wandmalereien prägen den gemütlichen Gastraum.
 

 

THE LOVELACE HOTEL

Im Herzen Münchens hat man 2017 aus ungenutzter Fläche einfach ein spannendes „Pop Up Hotel“ gemacht – mit hipper Szene-Bar und ansprechender Rooftop-Terrasse. Geöffnet ist 24/7 und so könnt Ihr hier sowohl einen stärkenden Kaffee am Morgen an der „Naked Cake Coffeebar“ genießen als auch zum Lunch oder auf einen Feierabend-Drink vorbeischauen. Ein richtiges Restaurant gibt es in dem Hotel nicht, allerdings werden neben abwechslungsreicher Mittagsküche auch köstliches Fingerfood und kleine Häppchen serviert. Die Location, die in dieser Form bis 2019 geöffnet sein soll, lebt in erster Linie von der besonderen Atmosphäre und dem damit verbundene Gefühl und Ambiente vor Ort.

 

Tambosi am Hofgarten

In neuem Glanz erstrahlt seit diesem Jahr auch das älteste Kaffeehaus der Stadt am Odeonsplatz: das Tambosi am Hofgarten. Das Markenzeichen schlechthin ist die sonnige Terrasse mit gemütlicher Bestuhlung und Blick auf die Feldherrenhalle. Im Inneren hat sich seit der Neueröffnung viel getan und so überzeugt im unteren Teil eine modern-elegante Bar mit smaragdgrünen Sesseln und Schachbrettboden. Im oberen Stockwerk lockt dann das neue Restaurant im beige-steingrauen Design. Serviert wird hier neben köstlichem Kaffee und hausgemachten Kuchen eine feine italienische Küche mit frischen Salaten und Pastagerichten. Das Tambosi ist also nach wie vor ein szenischer Ort für Münchner und jeden, der italienisches Flair liebt.

 

 

Email