1. Startseite
  2. Magazine
  3. Trends & Events
  4. „Atelier“ on top: Drei Sterne für München

„Atelier“ on top: Drei Sterne für München

Geschrieben von
Michelin
, Am
06/12/2017

Eine tolle Adresse für Gourmets ist das „Atelier“ im Grandhotel „Bayerischer Hof“ mitten in München schon lange. Im Guide MICHELIN 2011 wurde das schicke Restaurant erstmals mit einem MICHELIN Stern ausgezeichnet, in der Ausgabe 2016 folgte der zweite und nun leuchtet der dritte Stern über dem „Atelier“.

Mit dem Restaurant im Hotel „Bayerischer Hof“ hat München im Guide MICHELIN Deutschland 2018 nach 24 Jahren zum ersten Mal wieder ein 3-Sterne-Restaurant!
 

Jan Hartwig: In großen Schritten ganz an die Spitze

Man kann ihn schon als echten Shootingstar bezeichnen, denn was Jan Hartwig innerhalb weniger Jahre geleistet hat, ist wirklich beachtlich. Im Jahr 2014 übernahm der ehemalige Souschef des „Aqua“ in Wolfsburg die Küchenleitung des damals schon besternten „Ateliers“ und hielt die Auszeichnung. Doch es sollte noch besser kommen: Im Guide MICHELIN Deutschland 2016 wurde die „Atelier“-Küche mit dem zweiten Stern gewürdigt, ebenso in der darauffolgenden Ausgabe. Und auch danach war die Erfolgsgeschichte des Mittdreißigers noch nicht zu Ende. Mit ungebrochenem Eifer und bemerkenswertem Talent erkochte er nun den dritten Stern. Begeisterung bei seinen Gästen und großes Lob von Seiten der Michelin Inspektoren: „Es ist beeindruckend, wie sich die Küche von Herrn Hartwig innerhalb so kurzer Zeit entwickelt hat. Er ist nun an einem Punkt angekommen, wo er nicht nur in Deutschland, sondern auch international zur absoluten Spitze gehört.“

                                                                                    

Die Küche: ein Höchstmaß an Intensität und eigenen Ideen

„Was mich an dieser Küche fasziniert, sind die stimmigen geschmacklichen Kombinationen und ausgewogenen Kontraste“, so einer der Inspektoren. „Nur wenige Köche schaffen es, ihren Gerichten so viel Charakter und Tiefgang zu verleihen.“  Jede Menge Gefühl und Präzision sowie perfektes Handwerk und eine ausgeprägte kreative Ader stecken zum Beispiel in Luma-Roastbeef mit koreanischer Würze, Artischockenblüte, Rindermark, schwarzem Knoblauch und Sauce Béarnaise oder in Bretonischer Makrele mit Chicorée, Apfel, Pesto-Emulsion, Sesam und Holundersud. Dabei verarbeitet Jan Hartwig nur beste Produkte.

„Atelier“ und Kunst – das gehört zusammen

Bei allem Lob für die Küche hat auch das Ambiente Erwähnung verdient. Nicht nur Kulinarik steigt hier zu wahrer Kunst auf, das Restaurant selbst kommt einem Künstleratelier gleich: Axel Vervoordt, belgischer Designer und Antiquitätenhändler, hat ein überaus wertiges Interieur geschaffen, das Purismus und Eleganz äußerst geschmackvoll vereint. Apropos Atmosphäre: Der Service ist charmant und professionell, aufmerksam und zugleich angenehm zurückhaltend. Das ist Genuss auf ganzer Linie!

Zu Jan Hartwig im Interview mit Bookatable by Michelin geht es hier.

 

Praktische Informationen:

Atelier (Hotel Bayerischer Hof)

Promenadeplatz 2

80333 München

Tel.: 089/2120993

Weitere Informationen auf:
https://www.bookatable.com/de/2ud24oq/atelier-muenchen

 

Text: Michelin
Bilder: Bookatable by Michelin, Gruppenfoto: Michelin

Email