1. Startseite
  2. Magazine
  3. Trends & Events
  4. Die Top Ten der Gourmet-Filme

Die Top Ten der Gourmet-Filme

Geschrieben von
contributor
, Am
17/01/2017

Obwohl man bei Kino zuerst an Popcorn denkt: Auch die Feinschmeckerei hat ihren festen Platz auf der großen Kino-Leinwand. Auch im härtesten Action-Film ist meist eine Szene drin, wo Held und Heldin sich in ein Restaurant setzen, etwas essen und dabei rekapitulieren, wer die Guten und wer die Bösen sind. Es gibt aber auch eine erkleckliche Anzahl von Filmen, die beinahe ausschließlich in der Gastronomie spielen, in denen feines Essen und gutes Trinken der Motor der Handlung ist. Ich habe für euch meine Top Ten zusammengestellt: Holt euch Popcorn, hier kommen die zehn besten Gourmet-Filme aller Zeiten.

10. Ente gut, alles gut 

Zugegeben, mit »feinem Essen« hat unsere Nr. 10 nur peripher zu tun (deshalb steht sie ja auf Platz zehn!). Aber dieser durchgeknallte Klamauk über einen bizarren Geizkragen, der mit seiner schmierigen Enten-Braterei voller komplett verrückter Angestellter zum Showdown gegen eine Fastfood-Kette antritt, haut selbst den elitärsten Film- und Foodfreak aus den Socken. Spätestens nach 5 Minuten ist jeder cineastische und kulinarische Anspruch vergessen, man klopft sich auf die Entenschenkel und weint Lachtränen aus Soja-Sauce.

9. Kochen ist Chefsache

Wer Jean Reno als wortkargen Action-Helden kennt, wird staunen. Als egozentrischer, der Küchen-Klassik verpflichteter Sternekoch, der auf Molekularküche umstellen soll, dreht er richtig auf. Allerdings hat er in Michael Youn auch einen kongenialen Mit- und Gegenspieler. Wer nichts gegen das etwas eindimensionale Molekular-Küchen-Bashing hat, wird sich in dieser leichtfüßigen Leinwandkomödie bestens amüsieren. Kein Drei-Sterne-Nachtisch, aber ein professionell gemachtes, deftiges Soufflé, wie es im Bistro serviert wird.

8. Julie und Julia

Die unbekannte Bloggerin Julia entschließt sich, ein Kochbuch von Amerikas Küchen-Ikone Julia Child nachzukochen und über ihre Erlebnisse dabei im Internet zu schreiben. Nee, sonderlich spannend ist das nicht, aber Meryl Streep als Julia Child, die sich mit entwaffnendem Charme durch männerdominierte Kochkurse und Fernsehsender kämpft, lohnt das Angucken allemal. Und das, was Julie und Julia kochen, sieht gut aus!

7. Soul Kitchen 

Es gibt Lokale, da geht man nicht wegen des Essens, sondern wegen der Leute rein. Weil da nette Menschen sind, stimmt die Atmosphäre. »Soul Kitchen« ist ein Film wie so ein Lokal. Man schaut Kneipenwirt Zinos gerne zu, wie er verzweifelt mit seinen wenigen Gästen, seinem kriminellen Bruder, dem exzentrischen Küchenchef und den Unwägbarkeiten des Schicksals, und staunt, wie es ihm gelingt, alle Bälle in der Luft zu halten. »Leben ist, was passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu machen.«

6. Brust oder Keule

Charles Duchemin, Herausgeber eines weltbekannten Restaurantführers, hat‘s nicht leicht: sein Sohn ist völlig aus der Art geschlagen und will lieber Zirkus-Clown werden, als in seine Fußstapfen zu treten. Und dann ist da noch sein Erzfeind, Fastfood-Tycoon Tricatel, der das Ende der Haute Cuisine einläuten will. Profi-Choleriker Louis de Funés greift nach den Michelin-Sternen und sackt mit bissigen Seitenhieben auf selbstherrliche Gourmet-Kritiker mindestens drei Stück ein. Einer der besten de-Funés-Filme.

5. Tampopo 

Kann man einen Western über das Rezept der  besten Nudelsuppe der Welt drehen? Man kann. Ein Fremder kommt in die Stadt und bringt den Nudelsuppen-Imbiss der überforderten Witwe »Tampopo« (»Pusteblume«) auf Vordermann. Dieses leicht surreale, heiter ironische Remake des Kult-Westerns »Mein großer Freund Shane« zaubert einem unweigerlich ein fröhliches Lächeln ins Gesicht. Und macht einen unglaublichen Appetit auf japanische Nudelsuppe.

4. Eat Drink Man Woman

Chu wohnt mit seinen drei erwachsenen Töchtern zusammen, und da er Küchenchef und Herr im Haus in Personalunion ist, versammeln sich alle jeden Sonntag zum mehrgängigen Festmahl. Auch wenn Chu seinen Geschmackssinn verloren hat, und seine Töchter längst in anderen Welten leben, die sonntägliche Mahlzeit bleibt der Fixpunkt, um den das Leben der Familie rotiert. Philosophie und Kochkunst werden von Meister-Regisseur Ang Lee zu einem höchst bekömmlichen Mix mit subtilsten Geschmacksnuancen angerührt.

3. Die Schlemmerorgie

aus 1979. Top-besetzte Kriminalkomödie mit Robert Morley, Jacqueline Bisset, George Segal, Philippe Noiret usw. Ein unbekannter Killer hat es auf die großen Sterneköche Europas abgesehen und meuchelt sie im Stile ihrer Star-Gerichte. Die Mörderjagd und ihre Aufklärung sind Nebensache, hier geht‘s um Sterne-Gastronomie und Gourmetkritiker. Das kenntnisreiche Drehbuch glänzt mit funkelnden Seitenhieben auf die Gastro-Szene und Robert Morley als Fresszeitschrift-Herausgeber spielt sie alle an die Wand. Ein Mordsspaß für Verfressene.

2. Babettes Fest

Ein Traum von einem Film. Die aus Frankreich geflohene Babette kocht im 19. Jahrhundert für die Bewohner eines kleinen, weltabgeschiedenen dänischen Dorfes ein großes, französisches Diner. Ein grandioses, mit staubtrockenem Humor gesegnetes Epos, das schlüssig beweist, dass gutes Essen die (kleine) Welt tatsächlich verändern kann. Und dass die Franzosen – Pasta hin, Sushi her – die Weltmeister der Feinschmeckerei waren, sind und bleiben.

1. Ratatouille 

Wie bitte? Ein Zeichentrickfilm als bester Fress-Film aller Zeiten? Ja, weil diese Geschichte um die von der Feinschmeckerei besessene Ratte Remy tatsächlich die ganze Faszination der Gourmandise einfängt und ironisch feiert. Und weil man nach ein paar Minuten komplett vergessen hat, dass die Figuren computeranimiert sind. Der besessene Remy, der leicht tölpelige Linguini, die resolute Colette, der misanthropische Ego (Gibt es einen besseren Namen für einen Kritiker?)... sie alle werden zu Wesen aus Fleisch und Blut, man fiebert mit ihnen mit, lacht sich scheckig über ihre Slapstick-Einlagen... und glaubt tatsächlich, den Duft der Gourmet-Kreationen erschnuppern zu können. Drei Sterne, vier Mützen, 20 Punkte.

Und jetzt seid ihr gefragt? Hab ich Filme vergessen? Zu Unrecht in die Top Ten getan? Reihenfolge falsch? Kennt ihr einen besseren Fressfilm? Ich freu mich auf eure Kommentare!

That‘s all, Folks!

Email